top of page

TANZPERFORMANCE

FREMD.ARTIG

FREMD.ARTIG lädt dazu ein, in unterschiedliche Welten einzutauchen, sich irritieren zu lassen, Gewohntes zu entdecken und Neuem Platz zu geben. Ein internationales Ensemble, bestehend, aus fünf Tänzer:innen und einem Musiker widmet sich verschiedenen Aspekten der Fremdheit. Strategien im Umgang mit ihr werden entworfen und Begegnungen erprobt. Was genau ist uns eigentlich fremd und was vertraut? Was halten wir fern, was lassen wir zu, was löst Unsicherheit in uns aus? Inspiriert durch individuelle Geschichten und Erfahrungen mit dem Bekannten und Befremdlichen öffnen die Performer:innen auf ihrer gemeinsamen Reise die Augen für eine ganz eigene Wahrnehmung des Unbekannten, Vertrauten und Alltäglichen.

KONZEPT & CHOREOGRAPHIE Rebekka E. Böhme / KREATION & TANZ Jihun Choi, Gianna DiGirolamo, Laura Andrée Anna-Elisabeth Guy, Alba de Miguel Fuertes, Marcin Motyl / SOUNDDESIGN & LIVE MUSIK Oscar Ferdinand / KOSTÜM Cordelia Lange / PROJEKTASSISTENZ & KÜNSTLERISCHE BERATUNG Ortrun Stanzel / DRAMATURGISCHE BERATUNG Christina Schelhas / TECHNISCHE ASSISTENZ Timo Cosmic KOOPERATIONSPARTNER Brandenburgische Akademie "Schloss Criewen"

FOTOS André Sousa & Nashla Abdelnour / VIDEO Keren Chernizon

07.Oktober 2022  | 19.30   EINTRITT FREI     Brandenburgische Akademie Schloss Criewen

08.Oktober 2022  | 16:30   EINTRITT FREI     Brandenburgische Akademie Schloss Criewen

Die Produktion wird unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ - STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.

 

NPN_schwarz.jpg
BKM_Neustart_Logo.JPG
BKM_2017_Office_Farbe_de.png

Unterstützung durch: STUDIO2 - Deutsches Zentrum des Internationalen Theaterinstituts, Tanzraum Wedding, Marameo e.V., Katapult Berlin, arts space in exile.

Eindrücke aus dem Probenprozess

bottom of page