INTERDISZIPLINÄRE PROJEKTE / INTERDISCIPLINARY PROJECTS

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/7
IDOL TASK - Celebrity Showcase

Interaktive Tanzperformance

1/7

© Christiane Kupfer


In einer interaktiven Performance sind die Besucher eingeladen, sich spielerisch mit dem Thema medienspezifische Prominenz auseinanderzusetzen. Sie teilen sich einen Raum mit zwei Tänzerinnen, die als Prominente oder Pop-Idole identifiziert werden können. Mittels verschiedener, berührbarer Interfaces bestimmen die Besucher den Lebens- und Karriereverlauf dieser Idole. Dabei spielen sie verschiedene generische Rollen: Chef eines Labels, Journalist, Händler und Popkonsument. Durch ihre Interaktionen bestimmen sie die äußeren Bedingungen und inneren Umstände der Idole. Zu jedem Zeitpunkt nehmen sie direkten Einfluss auf Bild und Ton sowie auf die gesamte Dramaturgie der Performance. Weder Aktivität noch Passivität werden ohne Ergebnis bleiben. Die Besucher werden eine handelnde Rolle einnehmen und sich der Verantwortung nicht entziehen können.


PREMIERE  November 2009 / 13. CYNETART Festival / Festspielhaus Hellerau in Dresden


CHOREOGRAPHIE & TANZ

Rebekka E. Böhme

Johanna Roggan

INTERAKTIVES BÜHNENBILD

Christiane Kupfer

MANAGEMENT/ PROGRAMMIERUNG &

INTERAKTIVES DESIGN

Intolight

MUSIK & SOUNDS

Jabob Korn

Franz J. Schneider

Hervé Thiot

KOSTÜM

Jana Gieske

FILM

Andrea Végh


IDOL TASK ist eine Koproduktion von intolight und TMA Hellerau. 


press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/6
RIVERS OF EUROPE PROJECT

Interdisziplinäres Performance - Projekt

1/6

© Max Biskup & Tibor Nagy Grosso


RIVE antwortet auf die Frage nach der gegenwärtigen und zukünftigen Bedeutung von Flüssen. Historisch gesehen sind Flüsse nicht nur Hauptquelle und Zentrum des Lebens, sondern auch Bedeutungsträger für menschliche Interaktion. Wir reisten entlang der Donau und luden Menschen vom Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer ein, Erfahrungen und Werte zu teilen. Unser schwimmender Veranstaltungsort bot ein breit gefächertes Kulturprogramm, das die verbindenden und trennenden Kräfte der Donau erforschte und länderübergreifende Themen ansprach.  Die New York Times betitelte das Projekt: "Botschafter der Kultur".


www.riversofeurope.org


PREMIERE Juli 2014 / Derida Dance Sofia

SHOWS ON BOARD in Österreich, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Serbien, Bulgarien


CHOREOGRAPHIE

Jivko Jeliazkov

TANZ

Rebekka E. Böhme, Michal Adam Goral, Elena Martino, Philip Milanov, Kristina Zlatova

MUSIK

Gabor Görgenyi, Partyk Matela, Ljubomir Nikolic, Kamil Sobiczewski

DIGITALES PERFORMANCE DESIGN

Albena Baeva

VIDEOKUNST & FOTOGRAFIE

Max Biskup, Tibor Nagy Grosso

DESIGN

Filip Bojovic, Gergely Kukucska, Miklos Tomor, Balint Toth, David Varga

PARTNER*INNEN

IP Tanz (DE) , D.ID Dance Identity (AT), Meteorit Theatre (SK), SKCNS (RS), Derida Dance (BG),  Polnische Robert-Schuman-Stiftung (PL)

UNTERSTÜTZT DURCH

Kulturprogramm Kreatives Europa

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/3
Performance der Wahrnehmung

Tanzperformance & Forschung über menschliche Wahrnehmung mit interaktiver Technologie

1/3

© n.n.


Wahrnehmung performen.

Diese Arbeit ist Teil einer Forschungsarbeit über die menschliche Wahrnehmung und will analysieren, wie die Wahrnehmung von Bewegung durch interaktive Technologie beeinflusst wird und wie dies im Tanz gezeigt werden kann.


PERFORMANCE  Februar 2016 / Spektrum Berlin


KONZEPT

Marcello Lussana
PERFORMANCE & KREATION

Rebekka E. Böhme

Martina Nitz
CHOREOGRAPHIE 

Robert Wechsler
MUSIK UND INTERAKTIVE TECHNOLOGIE

Marcello Lussana

Oscar Palou

RESEARCH

Marcello Lussana

Marlon Solano Barrios


GEFÖRDERT DURCH

Berliner Senat


Das Projekt ist Teil von Palindrome und Metabody:
www.palindrome.de/
www.metabody.eu/

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/5
HANDKES WEIBERABEND

Interaktive Tanzperformance

1/5

© Roggan

Wer bin ich, und wenn ja, warum?
Drei Frauen bleiben ganz menschlich im Versuch sich zu verkleiden. Eigentlich wollen sie auch einfach nur durchkommen. Doch dann stellt sich einem immer etwas oder jemand in den Weg. 

Ignorieren? Angriff? Ertragen?
Straße. Strand. Hülle. Klamotte. Ein heller Platz. Ein Schatten fällt. Drei Frauen.


PREMIERE  Juni 2013 / Societätstheater Dresden


CHOREOGRAPHIE
Johanna Roggan

TANZ
Rebekka E. Böhme
Cindy Hammer
Josefine Wosahlo

MUSIK
Till Giermann
Brand Brauer Frick Ensemble

INTERAKTIVES SYSTEM
Matthias Härtig

DRAMATURGIE
Nora Otte

LICHT
Patrick Lauckner


GEFÖRDERT DURCH Landeshauptstadt Dresden - Amt für Kultur und Denkmalschutz; Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank

KOOPERATIONEN MIT Trans-Media-Akademie Hellerau e.V.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/5
AUDIO BALLERINAS

Tanz-Performance mit elektro-akustischer Kleidung

1/5

© Benoît Maubrey


DIE AUDIO GRUPPE (Leitung: Benoit Maubrey) ist eine in Berlin ansässige Kunstgruppe, die elektronische Kleidung herstellt und damit auftritt. Dabei handelt es sich um elektroakustische Kleidung und Kleider (ausgestattet mit Verstärkern und Lautsprechern), die durch die thematische und akustische Interaktion mit ihrer Umgebung ihre eigenen musikalischen Kompositionen erzeugen. AUDIO BALLERINAS verwenden Lichtsensoren, die es ihnen ermöglichen, durch die Interaktion zwischen ihren Bewegungen und dem sie umgebenden Licht Klänge zu erzeugen. Eine Vielzahl anderer elektronischer Instrumente (Sampler, Kontaktmikrofone, Bewegungssensoren, MP3-Player und Radioempfänger) ermöglicht es ihnen, mit den Klängen, Oberflächen und Topografien des sie umgebenden Raums in einer Vielzahl von Solo- oder Gruppenchoreografien zu arbeiten.


OPEN AIR PERFORMANCES  August 2011 / Oerol Festival / Niederlande


IDEE & REGIE

Benoît Maubrey

TANZ

Audio Gruppe


MEHR INFOS 

benoitmaubrey.com